Florent Silloray

Nach seinem Kunststudium in Nantes verbrachte Florent Silloray Ende der Neunziger einige Jahre bei den Ureinwohnern der neukaledonischen Insel Lifou. Aus seinen Erlebnissen entstand der gleichnamige Band Lifou, der 2004 bei Sarbacane erschien. In seinen Büchern widmet sich der Illustrator überwiegend den verschiedenen Kulturen dieser Welt und fernen Ländern. Für seinen ersten Comic Auf den Spuren Rogers (2013) hat er sich einem (auto-)biographischen Thema angenommen und begibt sich darin auf die Spuren seines Großvaters.

Florent Silloray lebt heute in La Rochelle, wo er als Illustrator arbeitet.