Hans Hillmann

Der deutsche Illustrator und Grafikdesigner Hans Hillmann wurde 1925 in Schlesien geboren und besuchte die Schule für Handwerk und Kunst sowie die Werkakademie in Kassel. 1959 berief ihn die Staatliche Hochschule für Bildende Künste Kassel zum Professor für Grafik. Das Werbemedium Plakat war das zentrale Thema seiner Lehrtätigkeit. Hillmanns Werke wurden mehrfach als Das beste deutsche Plakat ausgezeichnet, 1962 erhielt er den Toulouse-Lautrec-Preis auf der internationalen Plakatausstellung in Paris.

Bekannt geworden ist er vor allem durch die Gestaltung zahlreicher Plakate für den Filmverleih, er gilt als Begründer des modernen deutschen Filmplakats. Außerdem war Hillmann als Illustrator, unter anderem für das Magazin twen und die FAZ, tätig.

Von 1972 bis 1982 galt seine Aufmerksamkeit einer ganz neuen Aufgabe, nämlich der grafischen Umsetzung der Kriminalerzählung Fliegenpapier von Dashiell Hammet. Diese wurde durch ihren filmischen Stil zu einem Meilenstein der Illustration und stellt für viele die erste Graphic Novel überhaupt dar. Die Originalausgabe erschien 1982 bei Zweitausendeins.

Im Mai 2014 starb Hillmann überraschend bei der Arbeit in seinem Atelier. Im avant-verlag erscheint im Februar 2015 die Neuauflage von Fliegenpapier in bibliophiler Aufmachung.