Brussels in Shorts - Paula Bulling & Maman Salissou Oumarou

02.07.2012

Bei dem internationalen Comic-Wettbewerb Brussels in Shorts (http://www.beschrijf.be/brusselsinshorts/bullingoumarou/) erhielten 10 Künstler die Gelegenheit, eine Geschichte über das zeitgenössische Brüssel zu entwerfen und umzusetzen. Die deutsche Comic-Autorin Paula Bulling (http://www.avant-verlag.de/artist/paula_bulling), deren Debut Im Land der Frühaufsteher' (http://www.avant-verlag.de/comic/im_land_der_fruehaufsteher) gerade im avant-verlag erschienen ist, gehörte zu den glücklichen Gewinnern. Zusammen mit dem nigerischen Regisseur Maman Salissou Oumarou entwickelte sie eine Geschichte, mit der die beiden den Kontrast zwischen dem Oude Graanmarkt in Brüssel und einem afrikanischen Markt illustrieren. Oumarou und Bulling waren vom 26. März bis 9 April 2012 in Brüssel, um vor Ort zu recherchieren. Die Ergebnisse ihrer Arbeit werden in Belgien als Album veröffentlicht und beim nächsten Passa Porta Festival (http://www.passaporta.be/index.php?q=passaporta/literaryfestival/) zu sehen sein.

Ähnliche Beiträge

24/07/2012 01:30

Paula Bulling bei n-tv

Die Online-Redaktion von n-tv hat mit der Berliner Zeichnerin Paula Bulling über den Tod des Flüchtlings Azad Hadji, ihre Recherchen in den Asylbewerber-Wohnheimen in Sachsen-Anhalt und den alltäglichen Rassismus in Deutschland gesprochen.
Das Arte Journal hat diese Woche mit Paula Bulling in dem Asylbewerberwohnheim Möhlau/Wittenberg gedreht, einem der Schauplätze ihres Dokucomics Im Land der Frühaufsteher. Schnell ansehen - der Beitrag ist hier nur noch wenige Tage online!
Paula Bulling liest am 25.Oktober 2012 um 19:30 im Hamburger Comicshop [[http://www.strips-stories.de/index.php/category/veranstaltungen/#1999|Strips & Stories]] aus ihrem Comic [[http://www.avant-verlag.de/comic/im_land_der_fruehaufsteher|Im Land der Frühaufsteher]]. In ihrem Comic-Debut erzählt die Berliner Comic-Künstlerin von Menschen, die in Sachsen-Anhalt in Asylbewerberheimen leben und dort nicht nur mit einem alltäglichen Rassismus konfrontiert sind, sondern auch mit einer Flüchtlings...
Für das Deutschlandradio Kultur sprach Anette Selg mit Paula Bulling über ihr Debüt [[http://www.avant-verlag.de/comic/im_land_der_fruehaufsteher|Im Land der Frühaufsteher]]. [[http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/profil/1900463/|Hier]] kann man das Interview hören und auch nachlesen.
Im Rahmen der Medienwoche Courage leben! Gegen Rassismus hat der Landesfilmdienst Sachsen die Comic-Künstlerin Paula Bulling eingeladen, am Dienstag, den 13.11.2012 ihre Comic-Reportage Im Land der Frühaufsteher in Leipzig vorzustellen. Begleitet wird sie von Maman Salissou Oumarou, der mit ihr aus dem Comic lesen wird. Hier findet man weitere Informationen zu der Veranstaltung und dem restlichen Programm der Medienwoche.