3. Hamburger Graphic Novel Tage

29.03.2014

Vom 31.3. bis zum 3.4.2014 finden in Literaturhaus Hamburg die 3. Hamburger Graphic Novel Tage statt. Unter dem Titel „Sprechende Bilder” sind im Literaturhaus Hamburg auch in diesem Jahr wieder namhafte Gäste aus der Comicwelt versammelt. Mit dabei sind Paula Bulling („Im Land der Frühaufsteher”, avant-verlag), Anke Feuchtenberger („Die Spaziergängerin“, Reprodukt), Marguerite Abouet („Aya”, Reprodukt), Baru („Bleierne Hitze”, Edition 52), Stephen Collins („Der gigantische Bart, der böse war”, Atrium), Reinhard Kleist (“Der Boxer”, Carlsen), Lorenzo Mattotti („Hänsel und Gretel”, Aladin) und Barbara Yelin („Riekes Notizen”, Reprodukt).

Die Veranstaltungen finden mit jeweils zwei KünstlerInnen statt und werden von Andreas Platthaus und Christian Gasser moderiert:

Montag, 31.3.
Spannung und Zeitgeschichte:
Baru (F) & Reinhard Kleist (D)
19.30 Uhr, Literaturhaus, Großer Saal

Montag, 31.3.
Realitäten im Comic:
Workshop mit Reinhard Kleist (D)
15.00 – 18.00 Uhr, Literaturhaus, Gartenzimmer

Dienstag, 1.4.
Grotesken und Grausamkeiten:
Stephen Collins (GB) & Barbara Yelin (D)
19.30 Uhr, Literaturhaus, Großer Saal

Mittwoch, 2.4.
Afrika und Europa:
Marguerite Abouet (F) & Paula Bulling (D)
19.30 Uhr, Literaturhaus, Großer Saal

Donnerstag, 3.4.
GNT go HAW:
Bildervortrag von Lorenzo Mattotti (IT)
11.30 Uhr, HAW Hamburg, Department Design, Auditorium

Donnerstag, 3.4.
Comic und Kunst:
Lorenzo Mattotti (IT) & Anke Feuchtenberger (D)
19.30 Uhr, Literaturhaus, Großer Saal

Das gesamte Programm findet sich hier.

Literaturhaus e. V.
Schwanenwik 38
22087 Hamburg
T 0 40.22 70 20 11
F 0 40.2 20 66 12
info@literaturhaus-hamburg.de

Ähnliche Beiträge

Am Dienstag (10.4) trifft Joe Sacco, der Begründer des Reportagecomics aus den USA Ulli Lust im Literaturhaus Hamburg anlässlich der Hamburger Graphic Novel Tage: julit-hamburg.de.

24/07/2012 01:30

Paula Bulling bei n-tv

Die Online-Redaktion von n-tv hat mit der Berliner Zeichnerin Paula Bulling über den Tod des Flüchtlings Azad Hadji, ihre Recherchen in den Asylbewerber-Wohnheimen in Sachsen-Anhalt und den alltäglichen Rassismus in Deutschland gesprochen.
Das Arte Journal hat diese Woche mit Paula Bulling in dem Asylbewerberwohnheim Möhlau/Wittenberg gedreht, einem der Schauplätze ihres Dokucomics Im Land der Frühaufsteher. Schnell ansehen - der Beitrag ist hier nur noch wenige Tage online!
Das Comicfestival Hamburg ist zurück und wir sind mit von der Partie! Das diesjährige Programm bietet neben einer Verlagsmesse und Small Press Börse auch Ausstellungen verschiedener Künstler, internationale Gäste, Vorträge, Präsentationen und zahlreichen Satelliten-Ausstellungen. Marijpol und Birgit Weyhe haben eine gemeinsame Ausstellung im druckdealer (Marktstraße102, Koroviertel), die am Freitag, den 28.09. um 20 Uhr eröffnet und bis zum 13.10. zu sehen sein wird. Außerdem werden ...
Paula Bulling liest am 25.Oktober 2012 um 19:30 im Hamburger Comicshop [[http://www.strips-stories.de/index.php/category/veranstaltungen/#1999|Strips & Stories]] aus ihrem Comic [[http://www.avant-verlag.de/comic/im_land_der_fruehaufsteher|Im Land der Frühaufsteher]]. In ihrem Comic-Debut erzählt die Berliner Comic-Künstlerin von Menschen, die in Sachsen-Anhalt in Asylbewerberheimen leben und dort nicht nur mit einem alltäglichen Rassismus konfrontiert sind, sondern auch mit einer Flüchtlings...