Buchrezension von "Unsichtbare Hände" im WDR

14.08.2014

Im Radioprogramm des Westdeutschen Rundfunks (WDR) ist eine wunderbare Buchrezension von Ville Tietäväinens Unsichtbare Hände erschienen. Dazu die Moderation:
"Ville Tietäväinen will die Herzen der Leser erreichen – damit aus Flüchtlingszahlen wieder einzelne Schicksale werden, die jeden von uns angehen, auch und gerade hier in Europa. „Unsichtbare Hände“ hat alles, was es braucht, damit ihm das gelingt."
Im Literarischen Colloquium Berlin (LCB) wird noch bis Ende August die sehenswerte Ausstellung über Villes Graphic Novel präsentiert.
Wer sich selbst einen kurzen Einblick in die dramatische Geschichte werfen möchte, kann sich eine kleine Leseprobe anschauen.



Ähnliche Beiträge

In der aktuellen Ausgabe von Der Freitag findet sich eine spannende Rezension zu den Werken [[http://www.avant-verlag.de/artist/joann_sfar|Joann Sfars]]. Der Verfasser Jonas Engelmann untersucht darin die Verbindung der Bilderwelten des französischen Comic-Künstlers mit denen Marc Chagalls und stellt in Bezug auf die [[http://www.avant-verlag.de/comic/klezmer_bd_1|Klezmer]]-Reihe fest: "(Sfar) bricht völlig mit den Erwartungen an die Narration im Comic, indem er kaum mehr Comic-Panels zei...
Peter Hetzler schreibt auf seinem Blog Comickunst.de über "Die Kunst zu fliegen" und ist so begeistert von der Graphic Novel, dass er sie nachträglich in die TOP 10 2012 aufnimmt. "Es ist ein Album wie ein großer Roman, in dem, auch durch die Arbeit des 1941 in Barcelona geborene Zeichners Joaquim Puigarnau Aubert (alias Kim) klar wird, was Graphic Novel heute sein kann. Ein Comic, der das Sittenbild eines ganzen Jahrhunderts spiegelt und sich von guter Literatur in nichts mehr unterscheid...

07/03/2013 11:53

ORANG verabschiedet sich

Bei den Kollegen von Reprodukt ist unlängst der letzte Band der Hamburger Anthologie-Reihe ORANG erschienen, für den auch unsere Marijpol eine Geschichte beigesteuert hat. Auf zeit.de ist diese Woche eine sehr lesenswerte Besprechung dazu erschienen. [[http://www.zeit.de/kultur/literatur/2013-02/sascha-hommer-orang-heavy-metal/seite-1|Hier]] kann man die Rezension nachlesen.
Am Montag, den 26. Mai, geht das Rahmenprogramm von Ville Tietäväinens Ausstellung im LCB weiter! Dienstag, 13. Mai, 20 Uhr Unsichtbare Hände I Ville Tietäväinen, Birgit Weyhe Moderation: Ralph Trommer Der finnische Comicautor und Illustrator Ville Tietäväinen ist im Mai Stipendiat des LCB. Rund um sein nun auf Deutsch erschienenes Werk [[http://www.avant-verlag.de/comic/unsichtbare_haende|Unsichtbare Hände]], das in Finnland großes Aufsehen erregte, hat er für das Haus eine Ausstellu...
Am Donnerstag, den 22.05.2014, ist Ville Tietäväinen im Finnland-Institut zu Gast. Der Autor von [[http://www.avant-verlag.de/comic/unsichtbare_haende|Unsichtbare Hände]] arbeitet als Comic-Künstler, Grafikdesigner und Architekt. Er hat bisher nur eine Handvoll Bücher veröffentlicht, ist aber zweifellos einer der einflussreichsten zeitgenössischen Comic-Künstler Finnlands. [[http://www.avant-verlag.de/comic/unsichtbare_haende|Unsichtbare Hände]] erzählt die Geschichte des Marokkaners Ra...