Fliegenpapier - Ein Comic-Konzert mit dem yam yabasha ensemble

05.04.2016

Wort - Bild - Ton.

Diese drei Ebenen vereint ein außergewöhnliches, neuartiges Konzert, in dem sich die projizierten Bilder aus Graphic Novels, der vorgelesene Text und die Vertonung der Geschichten zu einem neuen Ganzen fügen. Neben kürzeren Musik-Miniaturen zu Szenen aus Comics von Manuele Fior und Joann Sfar bildet die Vertonung der Graphic Novel "Fliegenpapier" von Hans Hillmann den Hauptteil des Abends. Hillmanns Werk lehnt sich an Dashiell Hammetts Kriminalgeschichte "Fly Paper" von 1929 an, die im San Francisco zur zeit der großen Depression angesiedelt ist. Die Handlung nimmt ihren Anfang in der Suche nach einer Tochter aus gutem Hause, die sich mit Gangstern eingelassen hat, und entwickelt sich schnell zu einem Mordfall. Hillmann (1925-2014) versteht es, die Stimmung der auf kurze Absätze reduzierten literarischen Vorlage in ungewöhnlichen, an Kameraeinstellungen erinnernden Perspektiven einzufangen. Inspiriert von der zeitlichen Situierung der Handlung baut der Komponist und Pianist Itay Dvori in seine Jazz-Komposition zu Hillmanns Werk Stilelemente mit starker Referenz zu Musik-Ästhetik der 1920/30er Jahre in Nordamerika ein und lässt dabie viel Raum für Improvisation.

Ein vielseitiger Abend für Comic-, Krimi-, und Jazzfans.

Raphael Clamer - Sprecher
Uwe Steinmetz - Saxophon
Marcel Krömker - Kontrabass
Javier Reyes - Schlagzeug
Itay Dvori - Klavier, Komposition und künstlerische Leitung.


Eintritt 8 € / 5 € (ermäßigt), Karten ausschließlich an der Abendkasse erhältlich

Mit freundlicher Unterstützung von:

Berholt Leibinger Stiftung, Kulturamt Steglitz-Zehlendorf, Bezirkskulturfonds des Landes Berlin, Literarisches Colloqium Berlin, Initiative Neue Musik Berlin e.V. und Myer's Hotel Berlin


Das nächste Konzert wird am 28.04.2016 beim Internationalen Trickfilmfestival in Stuttgart stattfinden.

Ähnliche Beiträge

Anlässlich des Abschlusses der Nachlass­ver­zeichnung von Hans Hillmann, Teilnehmer der documenta 3, veran­staltet das documenta archiv am 05.11.2017 um 17 Uhr ein "Comic-​Konzert", aufge­führt vom yam yabasha ensemble aus Berlin. Vertont wird die Graphic Novel „Fliegen­papier“ von Hans Hillmann, die der Künstler – in Anlehnung an den gleich­na­migen Krimi von Dashiell Hammett (1894-​1961) – zwischen 1975 und 1982 in großfor­ma­tigen Aquarellen schuf. Das wegwei­sende Werk nahm die Entwick...
Zwei aktuelle Werke des avant-verlages sind für den diesjährigen [[http://www.comicfestival-muenchen.de/peng-der-muenchner-comicpreis/|Peng! - der Münchner Comicpreis]] des Comic-Festivals München nominiert: "[[http://www.avant-verlag.de/comic/ghetto_brother_eine_geschichte_aus_der_bronx|Ghetto Brother]]" in der Kategorie "bester deutschsprachiger Comic" und "[[http://www.avant-verlag.de/comic/fliegenpapier|Fliegenpapier]]" in der Kategorie "beste Neuveröffentlichung eines Klassikers". Die Pr...
Zum dritten Mal lädt das [[http://www.literaturhaus-nordhessen.de/3-festival-grafisches-erzaehlen18-bis-22-januar-2017/|Literaturhaus Nordhessen]] zum Festival des Grafischen Erzählens ein. An fünf Festivaltagen erwartet das Publikum eine Ausstellung sowie Vorträge, Lesungen und Diskussionen rund um das Medium Comic bzw. Graphic Novel. Die Ausstellung zeigt erstmals Handzeichnungen, Skizzen und Originale des 2014 verstorbenen Grafikers [[http://www.avant-verlag.de/artist/hans_hillmann|Hans...