Zeina Abirached zu Gast im Institut Francais in Berlin

09.11.2016

Am 28.11.2016 um 19 Uhr ist unsere Autorin Zeina Abirached zu Gast im Institut Francais in Berlin.

Anlässlich des Abschlusses der Lesereise zu "Kompass" – Mathias Énards monumentaler Roman über die Liebe des Westens zum Orient wird eine „Lecture dessinée“ mit Mathias Énard und Zeina Abirached stattfinden. Neben Énards Roman, wird Zeinas gerade erschienenes Werk Piano Oriental im Fokus stehen.

Moderation: Barbara Wahlster
Eintritt frei.

Institut Français, Kurfürstendamm 211, 10719 Berlin

Eine Kooperationsveranstaltung des Instituts français Deutschland und des Berliner Künstlerprogramms des DAAD.


Wer sich die Veranstaltung bei Facebook "vormerken" möchte kann dies hier tun.





Veranstaltungstext des Institut Francais:

Zum Abschluss seiner großen Lesereise tritt Mathias Énard in ebenjener Stadt auf, in der der 1972 in Niort geborene Autor und studierte Arabist seinen 2015 mit dem Prix Goncourt ausgezeichneten Roman „Kompass“ (dt. 2016 bei Hanser Berlin und aus dem Französischen übersetzt von Holger Fock und Sabine Müller) als Gast des Berliner Künstlerprogramms des DAAD in weiten Teilen geschrieben hat.
„Kompass“ ist das Buch der Stunde: eine leidenschaftliche Beschwörung der jahrhundertelangen Passion des Westens für die orientalische Kultur. Unter dem Schock einer alarmierenden medizinischen Diagnose verbringt Franz Ritter, Musikwissenschaftler in Wien, eine schlaflose Nacht. Er begibt sich im Geiste noch einmal an die Orte seiner Forschungsreisen: Istanbul, Damaskus, Aleppo, Palmyra – alles Städte, die für ihn untrennbar mit Sarah verbunden sind, der berühmten Orientalistin, seiner großen Liebe. Seine Erinnerung zaubert immer mehr Fakten, Romanzen und Geschichten hervor, die alle von dem entscheidenden Beitrag des Orients zur westlichen Kultur und Identität zeugen.
Zusammen mit Mathias Énard in einer „Lecture dessinée“ tritt die 1981 in Beirut geborene Graphic-Novel-Autorin Zeina Abirached auf, von der auf Deutsch im Avant-Verlag bislang zwei Veröffentlichungen erschienen sind, in denen sie ihrer Kindheit im Libanon und ihrer Familiengeschichte nachspürt.



Ähnliche Beiträge

07/06/2013 10:24

15. Lange Buchnacht 2013

Am Samstag ist es soweit: Mit der 15. Langen Buchnacht finden um die Oranienstraße in Kreuzberg an die 150 Veranstaltungen rund um Buch, Text und Literatur statt. Es gibt also viel zu entdecken und auch der avant-verlag ist mit zwei Veranstaltungen vertreten! Der Eintritt ist frei! 19 Uhr, SO36, Oranienstraße 190 Zeina Abirached und Paula Bulling - Autobiographische Graphic Novels zu politischen und zeitgeschichtlichen Themen Die Comiczeichnerinnen [[http://www.avant-verlag.de/artist/...
Noch bis zum 31. Januar 2015 wird das Erscheinen des 2. Comic-Bandes der Le Monde Diplomatique "Comics zur Lage der Welt" im Neurotitan im Haus Schwarzenberg gefeiert. Es sind 47 Zeichner aus 22 Ländern in Berlin zu Gast! U. a. mit Zeina Abirached, Brecht Vandenbroucke, Manuele Fio, Ana Albero, Hendrik Dorgathen, Igort, Jesse Jacobs, Jaromir 99, Ben Katchor, Marc-Antoine Mathieu, Simon Schwartz, James Sturm und Bastien Vivès. Mit der Ausstellung COMICS ZUR LAGE DER WELT feiert die deutsch...
28 Jahre lang teilte die Mauer Berlin, riss Freunde und Familien auseinander. Susanne Buddenberg und Thomas Henseler haben Zeitzeugen befragt und deren Erlebnisse in einem Comic verarbeitet: Eine junge Frau versucht, mit einem falschen Ausweis die DDR zu verlassen. Ein Flüchtling wird an der Grenze erschossen, ohne dass Rettungskräfte ihm helfen können. Eine Familie versteckt sich in einem DDR-Regierungsgebäude in Mauernähe und hofft, von hier aus in den Westen zu entkommen. Ein junger Mann f...
Am Montag, den 13. August werden Susanne Buddenberg und Thomas Henseler ihren neuen Comic Berlin - Geteilte Stadt in der Buchhandlung ocelot, not just another bookstore mit einer bebilderten Lesung vorstellen. Beginn ist um 20:30 Uhr Eintritt 5€, ermäßigt 3€ ocelot, not just another bookstore Brunnenstraße 181 10119 Berlin-Mitte Tel. (30) 9789 4592, Fax (30) 9789 4797 www.ocelot.de, E-Mail info@ocelot.de
Die Ausstellung BLUE POX zeigt nach über fünf Jahren erstmals auch wieder Arbeiten von Felix Pestemer jenseits der Zeichnung - einen breiter Querschnitt von Objekten, wild mutierenden Objets trouvés, Zeichnungen, Fälschungen und Originalen aus aktuellen Comic-Projekten. Darüber hinaus wird zur Eröffnung der Ausstellung das Gemälde 'Supernova' versteigert, ein experimentelles Gemeinschaftsbild, das im Zuge eines Malerei-Seminars der Bettina-von-Arnim-Oberschule unter der Leitung von Felix P...