Wie bereits in den Jahren zuvor widmet sich das 13. internationale literaturfestival berlin (ilb) auch den Formen des Erzählens in anderen Kunstgattungen. So lotet das ilb beim Graphic Novel Day aktuelle Tendenzen einer zunehmend populären Kunstform aus, die sich zwischen Literatur und Bildender Kunst bewegt. Die Vielfalt der Kunstform, Themen und Stilformen zeitgenössischer Comics werden in Podiumsgesprächen mit KünstlerInnen wie ATAK, Ulli Lust, Mawil und Gabi Beltrán verhandelt. Moderat...

02/09/2013 07:50

Buchvorstellung "White Cube"

Am Freitag, den 06.09.2013, findet die offizielle Book release von White Cube in der Neurotitan Galerie statt! Im Gespräch mit ATAK stellt der belgische Künstler Brecht Vandenbroucke sein skurriles und farbenprächtiges Werk vor.
Am Dienstag, den 03.09. um 20 Uhr, eröffnet im Rahmen des Internationalen Literaturfestivals Berlin die Comic-Ausstellung "Comics aus Berlin. Bilder einer Stadt". Es sind auch einige avant-Künstler mit von der Partie! Special Guest: Felix Pestemer!

25/08/2013 12:30

Kunst-Comics im Radio

Auf Radiobremen lief am 24. August ein Feature zum Thema Kunst-Comics, in dem die Verleger Johann Ulrich (avant-verlag) und Dirk Rehm (Reprodukt) über die aktuellen Künstlerbiografien ihrer Verlage sprechen. Dabei kommen natürlich auch die Bände Munch (Steffen Kverneland) und Kurt Schwitters: Jetzt nenne ich mich selbst Merz. Herr Merz (Lars Fiske) zur Sprache. Hier findet man das Interview in voller Länge.

19/08/2013 08:10

Berlin Graphic Days 2013

Zum zweiten Mal findet am 23. und 24. August im Berliner Szeneclub Kater Holzig die Illustratoren-Messe "Graphic Days" statt - und zum ersten Mal wird auch der avant-verlag mit von der Partie sein. Auf den "Graphic Days" werden nationale und internationale Grafiker, Illustratoren, Street-Artists, Gig-Poster-Gestalter, Siebdrucker und Künstler, die sich aus den unterschiedlichsten grafischen Bereichen hervorgetan haben, ihre Arbeiten zeigen. Am Stand von avant-verlag werden auch drei Berli...
Lange galt der Comic als triviales Medium, der für kurzweilige Unterhaltung stand und nicht als Bildungsmedium geeignet erschien. Besonders in Deutschland hatte der Comic im Gegensatz zum französischen Nachbarn einen schweren Start, da er in der Übergangsphase von Weimarer Republik zum Nationalsozialismus bekannt wurde und später gar als Inbegriff amerikanischer Unterhaltungskultur ins Schussfeld deutscher Kulturkritik geriet. Letztlich galt der Comic sogar als Medium, das das Bildungsideal ...
Die Stadt Erlangen beheimatet dieses Jahr vom 29. August bis zum 1. September das 33. Erlanger Poetenfest. Auf dem Comic- und Graphic Novel-Sektor bereits mit dem seit 1984 stattfindenden und etablierten Comic Salon Erlangen vertreten, hält das grafische Erzählen nun auch mit einer eigenen "Graphic Novel-Nacht" beim Poetenfest Einzug. Im ersten Teil der Graphic Novel-Nacht stellen sich der Max und Moritz-Preisträger Simon Schwartz (Packeis, drüben!) sowie die jungen deutschen Graphic Nov...
Im Rahmen der Dragon Days, dem Fantastikfestival in Stuttgart (11.-14. Juli), wird eine Ausstellung zu Der Staub der Ahnen von Felix Pestemer gezeigt. Die bereits in mehreren Museen (u.a. Museum für Sepulkralkultur, Kassel) gezeigte Ausstellung DER STAUB DER AHNEN zeigt eine Auswahl an Originalgrafiken aus der gleichnamigen Graphic Novel von Felix Pestemer. Der Berliner Künstler gibt darin Einblick in die Bräuche und Traditionen am mexikanischen Tag der Toten (Día de los Muertos) und stell...
Der Kulturspiegel besuchte die Ausstellungseröffnung von Eric Drooker, die im Saarbrückener Kulturzentrum am Eurobahnhof (KuBa) stattfand. Anlässlich der Besetzung der HBKsaar-Gastprofessur Frans Masereel mit Eric Drooker wird dort noch bis zum 21. Juli eine Auswahl seiner Werke gezeigt. Hier kann man sich den Beitrag ansehen. In Kooperation mit xm:lab - Experimental Media Lab der HBKsaar, der Frans-Masereel-Stiftung und dem Deutsch-Amerikanischen Institut. KuBa - Kulturzentrum am E...
Radio Bremen hat ein Interview mit Johann Ulrich zum Thema "Kunst und Comic" geführt. Elke Schlinsog befragt den Verleger zum Boom der Comic-Künstlerbiographien. Die beiden Neuerscheinungen Munch von Steffen Kverneland und Kurt Schwitters: Jetzt nenne ich mich selbst Merz. Herr Merz von Lars Fiske sind wunderbare Beispiele dafür, "wie ausgezeichnet Kunst und Comic zueinander finden können". Hier kann man sich das Interview in voller Länge anhören.
Vom 22.-29.06. findet auf dem Oranienplatz in Berlin Kreuzberg "Das Kunstfestival der Flüchtenden" statt. Im Zentrum des Festivals steht das Theaterstück "RÉPUBLIQUE EN FUITE", das mit den Bewohnern des Camps entwickelt wurde. Gezeigt werden aber auch Arbeiten, die parallel dazu in Mal-, Fotografie- und Zeichenworkshops entstanden sind. In allen Medien geht es darum, Ausdrucksformen für die eigene Geschichte und für die gegenwärtige Situation im Camp zu entwickeln. Während des Zeichenwor...

07/06/2013 10:24

15. Lange Buchnacht 2013

Am Samstag ist es soweit: Mit der 15. Langen Buchnacht finden um die Oranienstraße in Kreuzberg an die 150 Veranstaltungen rund um Buch, Text und Literatur statt. Es gibt also viel zu entdecken und auch der avant-verlag ist mit zwei Veranstaltungen vertreten! Der Eintritt ist frei! 19 Uhr, SO36, Oranienstraße 190 Zeina Abirached und Paula Bulling - Autobiographische Graphic Novels zu politischen und zeitgeschichtlichen Themen Die Comiczeichnerinnen Zeina Abirached und Paula Bulling di...