Der Affe von Hartlepool

Text: Wilfrid Lupano

Zeichnung: Jérémie Moreau

Übersetzung aus dem Französischen: Claudia Sandberg

 

Veröffentlicht: Sep. 2013

Buch: 96 Seiten , vierfarbig , Softcover mit Klappenbroschur

ISBN: 978-3-939080-87-9

19,95 €

  • 0,37 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

1814. Vor der Küste der englischen Ortschaft Hartlepool zerschellt ein französisches Kriegsschiff. Zwischen den angespülten Trümmern entdecken die Bewohner des Hafenstädtchens den einzigen Überlebenden: einen Schimpansen in französischer Offiziersuniform, der als Schiffsmaskottchen an Bord gehalten wurde.
Die Hartlepooler HASSEN Franzosen, auch wenn sie noch nie einen zu Gesicht bekommen haben, und weil der haarige Fremdling allen Klischees entspricht (er ist klein, riecht und gibt komische Laute von sich), machen sie ihm den Prozess als napoleonischen Spion.

Basierend auf einem historischen Ereignis ist „Der Affe von Hartlepool“ eine brisante, zeitlose Parabel auf nationalistische Verblendung, Rassismus und die Unmenschlichkeit des Krieges.

Ausgezeichnet mit dem Prix du Château de Cheverny de la Bande Dessinée Historique 2013 und dem dBD-Award für das "Beste Szenario"

"Prädikat: Pflichtlektüre!" Unique

"Ein Comic, der schonungslos die Folgen von Rassismus und nationalistischer Verblendung aufdeckt."

Matthias Hofmann, Der Tagesspiegel


KRITIKEN

Ralph Trommer
Tagesspiegel


Mario Osterland
fixpoetry.de


Frank
Unique - Interkulturelles Studentenmagazin



LESEPROBE


VON DEN AUTOREN