Surwilo

Eine russische Familiengeschichte

Text & Zeichnungen: Olga Lawrentjewa

Übersetzung aus dem Russischen von Ruth Altenhofer

 

Veröffentlichung: März 2022 | Jetzt lieferbar

ISBN: 978-3-96445-073-9

312 Seiten, Hardcover

18 x 24,5 cm, schwarzweiß

28,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Werktage Lieferzeit1

In Olga Lawrentjewas Graphic Novel begleiten wir ihre Großmutter Walentina Surwilo während ihrer Jugendjahre. Ihre glückliche Kindheit in Leningrad findet 1937 ein jähes Ende, als ihr Vater verhaftet und als Volksfeind beschuldigt wird. Die Ächtung ihres Vaters ist eine Katastrophe für die kleine Familie und neben dem Ausschluss vom Unterricht kommt die schmerzliche Erfahrung, dass sich die eigene Verwandtschaft plötzlich abwendet ...

 

Durch die Augen von Surwilo beschreibt Olga Lawrentjewa das Trauma einer ganzen Generation von Russen und Russinnen – die Angst, dass einem jeden Moment ein geliebter Mensch entrissen werden kann ... die drohende Verbannung. Die Autorin erzählt von ihrer Großmutter als Zeugin und Opfer des Krieges und des stalinistischen Terrors.

 

Olga Lawrentjewa (geb. 1986) ist Künstlerin und Karikaturistin. In Russland gilt Surwilo bereits als moderner Klassiker und wird inzwischen mit Art Spiegelmans Maus verglichen.


LESEPROBE


Pressestimmen

 

Ästhetik des Widerstands | Graphic Novels zu Russland und Ukraine | taz | Ralph Trommer | 23.3.22

 

Explosionen in schwarzer Tusche | Wiener Zeitung | Martin Reiterer | 13.3.22