Alles ist Dada

Emmy Ball-Hennings

 

Text & Zeichnungen: Fernando González Viñas · José Lázaro
Übersetzung aus dem Spanischen von André Höchemer

 

Erscheinungstermin: Februar 2020 | Jetzt lieferbar!
ISBN: 978-3-96445-034-0
232 Seiten, Softcover
17,5 x 24 cm, schwarzweiß

25,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Emmy Ball-Hennings war Schriftstellerin und Dichterin, nebenbei galt sie als Muse der Literaten und Künstler der avantgardistischen Bohème-Szene, die sich Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts in Berlin und München entwickelte.

Sie schrieb Gedichtbände und Romane, kam aber aufgrund ihrer prekären Lebensumstände häufig mit dem Gesetz in Konflikt.

Nach einer mehrmonatigen Gefängnisstrafe emigrierte sie in die Schweiz. Gemeinsam mit Hugo Ball gründete Emmy Hennings im Jahre 1916 mit dem Zürcher „Cabaret Voltaire“ die Geburtsstätte der Dada-Bewegung.

Die zu Unrecht Vergessene, wenn es um diese Zäsur in der Kunstgeschichte geht, hielt das „Cabaret Voltaire“ wirtschaftlich durch ihre Tätigkeit als Sängerin und ihre anziehende Ausstrahlung am Laufen.

Fernando González Viñas und José Lázaro erzählen in „Alles ist Dada“ die Geschichte eines Lebens, das in seiner Radikalität vollkommen aus der Zeit gefallen zu sein schien.
„Jahrhundertfrau der Avantgarde“ FAZ


LESEPROBE


Mehr zum THema Dadaismus

Grosz
25,00 €
Herr Merz
29,95 €