Als wir gegen die Deutschen verloren haben

Text & Zeichnung: Guido van Driel

Übersetzung aus dem Niederländischen: Annelie David

 

Veröffentlicht: Mar. 2016

Buch: 96 Seiten , vierfarbig , Hardcover mit Spotlack

ISBN: 978-3-945034-38-5

19,95 €

  • 0,4 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Es sind noch Sommerferien in Holland am 8. Juli 1974. Am Tag zuvor wurde das WM-Finale verloren. Jonas und Daan lernen sich kennen und verbringen die Ferien zusammen. Die unbeschwerten Tage werden durch die Nachricht vom Verschwinden ihrer Mitschülerin Helene getrübt. Sie wurde seit Tagen nicht mehr gesehen und man muss das Schlimmste befürchten ...

 

Als wir gegen die Deutschen verloren haben des Zeichners, Autors und Regisseurs Guido van Driel muss als autobiografischer Roman gelesen werden. 

In unnachahmlichem Stil porträtiert er eine Momentaufnahme seiner Kindheit, untermalt von kräftigen Farben und dem satten Grün eines Fußballfeldes. Hinter bunter Tapete und Glamrock verweben sich die alltäglichen Erlebnisse der Jugendlichen mit dem dramatischen Verschwinden der kleinen Helene.


KRITIKEN

Andreas Platthaus

FAZ




VOM AUTOR