Coming of H

Text & Zeichnung: Hamed Eshrat

 

Veröffentlichung: September 2022

ISBN: 978-3-96445-079-1

176 Seiten, Klappenbroschur

17 x 24 cm, vierfarbig

26,00 €

  • 0,56 kg
  • 1 - 3 Werktage Lieferzeit

Westdeutsche Provinz Ende der 1990er-Jahre. Zwischen Skaten in urbanen Bauruinen, Kiffen, Sprayen und Oberstufe stolpert der junge Hamed aufs Abitur und das Erwachsenwerden zu. Provinzjugend, das volle Programm: Hamed erlebt die erste Liebe, bastelt an seiner Zeichnerzukunft und bangt um seinen besten Freund, der nach etlichen Drogenexperimenten beim berüchtigten „H“ angekommen ist. Währenddessen merkt er kaum, wie seine Familie auseinanderbricht.

Mit virtuosem Strich, subtilem Humor und viel Gespür für seine Figuren erzählt Eshrat in „Coming of H“ vom Aufwachsen in der deutschen Provinz.

„... für die europäische Comicszene ist Hamed Eshrat kein Neuling, hier nun greift er auf (Auto-)Biografisches zurück – die frühe Kindheit im Iran, der Weg nach Deutschland, das Scheitern des Vaters in diesem neuen Leben.“ Brigitte Helbling in der Laudatio des Comicbuchpreises der Berthold Leibinger Stiftung


LESEPROBE


PRESSESTIMMEN

„Zwischen Schule und Skaterplatz, zwischen erster Liebe und erstem Joint ist "Coming of H" eine gelungene Erzählung, die zu berühren versteht.“

Andreas Kanatschnig | Kleine Zeitung

 

Die besten Comics für den Herbst: Hamed Eshrat Comic ist nicht nur fein gezeichnet, sondern so vielschichtig wie sein Titel: Mit dem H ist nicht nur Hamed gemeint, lautmalerisch wird außerdem ein Coming-of-Age daraus.

Fritz Göttler und Martina Knoben | Süddeutsche Zeitung

 

Erwachsenwerden in der Kleinstadt-Tristesse: „Hamed Eshrat erzählt in seinem Comic "Coming of H" vom Aufbruch aus der Provinz und gewährt Einblicke in die Familiengeschichte iranischer Einwanderer.“

Heike Byn | Tagesspiegel
 

„In diesem Band steckt alles drin, was Comic kann. Hamed Eshrat hat die Zauberformel gefunden, um einen ebenso persönlichen wie ästhetisch ambitionierten Comic zu machen. Meine Begeisterung für dieses Buch ist groß. Größer, als ich es sagen kann.“

Andreas Platthaus | Frankfurter Allgemeine

 

„Autor und Zeichner Hamed Eshrat erzählt die Geschichte seiner Adoleszenz in den 90ern – unverblümt, humorvoll, nah am Leben und mit ausdrucksstarkem Strich.“

Peter Müller | Die Rheinpfalz

 

Coolness der Provinz: „Hamed Eshrat hat genau das gezeichnet, was der Titel erwarten lässt - eine Geschichte über das Heranwachsen in der Kleinstadt-Einöde"

Isabel Eisenburger | Tip Berlin

 

Hamed Eshrat bei den Stuttgarter Comictagen "ComicJuju"

Journal am Mittag |

 

Hamed Eshrat zu Gast im rbbKultur-Gespräch

Der Morgen | rbbKultur

 


Weitere Comics von Hamed Eshrat: